Friedrich-von-Schiller Gemeinschaftsschule Reilingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

Betriebsbesichtigung bei unserem regionalen Betrieb Modellbau Satzke

Am Dienstag, 10. Mai 2022 besuchte die Klasse 10a mit ihrer Klassenlehrerin Frau Erlitz den Reilinger Betrieb Modellbau Satzke. Schon im vorhergehenden Gespräch mit dem für die schulische Berufsorientierung verantwortlichen Lehrer Philipp Seitz stellte sich heraus, dass Herr Satzke großes Interesse daran hat, den älteren Schülerinnen und Schülern nicht nur seinen Betrieb, sondern das Handwerk als Zukunft an sich schmackhaft zu machen.
Hierfür empfing er die Zehntklässler am Dienstag sehr herzlich, es gab sogar eine kleine Verköstigung. Und dann ging es auch schon in medias res: Was braucht man alles für das Herstellen eines Modells? Wie viele Proben eines Modells benötigt es? Die für die Automobilindustrie zuarbeitende Firma Satzke zeigte anschaulich, dass Handwerk nicht allein körperliche Arbeit bedeuten muss. Hier wird mit hochmodernen Computern und 3-D-Druckern gearbeitet. Das Know-How ist dabei äußerst wichtig. Die Mitarbeiter müssen quasi alles über die verschiedenen Materialien, ob weicher oder härter, wissen. Sie besitzen Computerkenntnisse, die über die des reinen Anwenders hinausgehen. Dennoch lernt hier jeder in der Ausbildung zuerst einmal das Arbeiten mit den Händen, das Hand-Werk, denn ohne die Kenntnis, wie ein Modell von Hand hergestellt werden muss, bringen alle Computerkenntnisse recht wenig. Diese große Vielfältigkeit des Berufs eines Technischen Modellbauers brachten die Mitarbeiter den Zehntklässlern mit viel Geduld, Ruhe und Freundlichkeit nahe. Alle Schülerinnen und Schüler zeigten sich interessiert und waren beeindruckt. Ganz besonders interessant: Die Reilinger Firma Modellbau Satzke bildet auch aus zum Technischen Modellbauer. Hierfür benötigt man einen guten Hauptschulabschluss als Mindestvoraussetzung, außerdem eine gute Handfertigkeit. Da hier Prototypen für Autos wie Porsche hergestellt werden, gilt außerdem eine besondere Verschwiegenheitspflicht.
Im nächsten Jahr kehren wir gerne wieder zurück mit der nächsten zehnten Klasse und freuen uns, einen so zukunftsorientierten Betrieb vor der Haustüre zu haben, der sich seinerseits freut, wenn sich Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen für den Beruf des Technischen Modellbauers interessieren.

Weitere Informationen

Termine

Keine Veranstaltung vorhanden