Friedrich-von-Schiller Gemeinschaftsschule Reilingen

Seitenbereiche

Seiteninhalt

DAK fit 4future

Ein gesundes Umfeld für fitte Jugendliche und motivierte Lehrkräfte an Gemeinschaftsschule Friedrich von Schiller Schule dank fit4future Teens
 
Reilingen, den 13.01.2020. Die Friedrich von Schiller Schule ist nun Teil der Präventionsinitiative fit4future Teens. Seit kurzem profitiert die Schule von dem nachhaltigen Programm, das aktuell 400 weiterführende Schulen in ganz Deutschland zu gesünderen Orten machen will. Denn für die Qualität der Bildung ist auch ein gesundes Umfeld entscheidend – dazu gehören zum Beispiel nahrhafte Snacks am Schulkiosk, Rückzugsorte sowohl für Schülerinnen und Schüler als auch für Lehrerinnen und Lehrer und mehr Möglichkeiten für Bewegung im Schulalltag. Die Friedrich von Schiller Schule setzt sich mit ihrer Teilnahme für das Wohlbefinden der Schüler und Lehrkräfte ein. fit4future Teens ist die gemeinsame Präventionsinitiative der Cleven-Stiftung und der DAK-Gesundheit.
 
„Mein Kollegium, die Schülerinnen und Schüler und Eltern sind seit Anfang des Schuljahres 2019/2020 mit großem Elan und Begeisterung bei fit4future Teens dabei“, zieht Schulleiter Falk Freise eine erste Bilanz.  „Wir nehmen den täglichen Druck und die Stressbelastung der Schülerinnen und Schüler und der Lehrkräfte sehr ernst. Die Initiative trägt zur Motivation einer gesünderen Lebensweise durch mehr Bewegung bei. Die Qualität unserer Bildungseinrichtung war uns immer schon ein großes Anliegen.“ 
 
Die Idee hinter der so genannten Verhältnisprävention: Die Schulen werden da unterstützt, wo Verbesserungsbedarf besteht. Begleitet werden sie dabei von persönlichen Ansprechpartnern in ihrer Region, durch Workshops und Informationsmaterialien.
Konkret ist das neue Programm auf die Lebenswelt und die Bedürfnisse von 15- bis 19-Jährigen abgestimmt. Der richtige Umgang mit Stress steht im Vordergrund, gleichzeitig werden auch Inhalte zu den Themen Bewegung und Ernährung angeboten. Neben den Jugendlichen werden die Lehrkräfte, (pädagogischen) Fachkräfte der Schule sowie die Eltern miteinbezogen. Die Inhalte werden über Face-to-Face Maßnahmen (z.B. Live Workshop), digitale Tools (z.B. Podcasts, Lernvideos, Blog) und Unterrichtsmaterialien (Stundeneinheiten, Broschüren, fit4future Box mit Spiel- und Sportgeräten) vermittelt.
Die Friedrich von Schiller Schule sieht Verbesserungspotential in den Bereichen: „Bewegung im Schulalltag und Stressbewältigung im alltäglichen Schulbesuch.“ Hier wurden bereits erste Maßnahmen zur Optimierung ergriffen. 
 
fit4future, die gemeinsame Initiative für gesunde Schulen der DAK-Gesundheit und der Cleven-Stiftung, setzt mit ihrem Präventionsprogramm bewusst bei Kindern und Jugendlichen an. Ziel ist es, die Lebensgewohnheiten und Lebensstile spielerisch und nachhaltig positiv zu beeinflussen. Das bereits seit 2005 bestehende Programm der Cleven-Stiftung wurde 2016 gemeinsam mit der DAK-Gesundheit und der Technischen Universität München erweitert und evaluiert. Die teilnehmenden Schulen werden über den gesamten Zeitraum professionell bei der Umsetzung der einzelnen Module begleitet sowie persönlich gecoacht. Und die Initiative wächst weiter: Dank der Cleven-Stiftung und der DAK-Gesundheit wird das Präventionsprogramm ab dem Schuljahr 2019/2020 mit dem zweijährigen Programm „fit4future Teens“ auf die Altersgruppe der 15- bis 19-Jährigen an weiterführenden Schulen ausgedehnt. Zudem wird es einen weiteren Projektausbau im Kita-Bereich für drei- bis sechsjährige Kinder geben: „fit4future Kita“ geht ab dem Frühjahr 2020 an den Start.  Schirmherr der Initiative ist Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. 

Weitere Informationen

Termine

Keine Veranstaltung vorhanden