Friedrich-von-Schiller Gemeinschaftsschule Reilingen

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Seiteninhalt

"Demokratie stärken - Rechtsextremismus bekämpfen"

„Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“
Am Mittwoch, 15.01.2020 fand die Eröffnungsveranstaltung zur zweiwöchigen Ausstellung „Demokratie stärken – Rechtsextremismus bekämpfen“ des Fritz-Erler-Forums der Friedrich-Ebert-Stiftung in der Aula der Schule statt.
Rechtsextremismus gefährdet unsere demokratische Gesellschaft, den sozialen Frieden in Deutschland und den Zusammenhalt in unserer Einwanderungsgesellschaft. Für Rechtsextreme sollen Menschen nicht mit gleichen Rechten ausgestattet sein, „Deutsche“ sollen für sie mehr Rechte haben. Das verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz unserer demokratischen Verfassung und missachtet die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte.
Die Ausstellung weist auf diese Gefahren hin und möchte Menschen ab 14 Jahren, sowohl Schülerinnen und Schüler als auch alle Bürger dafür sensibilisieren und über die zahlreichen, verschiedenen Erscheinungsformen des Rechtsextremismus aufklären. Warum wird man rechtsextrem? Welche Ausprägungen von Rechtsextremismus gibt es überhaupt? Hier wird der Bogen von rechtsextremer Einstellung und Weltbilder über das Engagement in rechtsextremen Organisationen und Parteien bis hin zur rechtsextrem motivierten Straftat geschlagen.
Wie wehrt man sich gegen Rassismus und Gewalt? Wie setzt man sich eigentlich für Demokratie und Menschlichkeit ein? Gerade dieser Blick soll besonders bei der Ausstellung geschärft werden. Sie soll gegen eine Normalisierung rechter Einstellungen und Übergriffe in der Nachbarschaft wirken und zu Zivilcourage ermutigen.
Eine Besonderheit der Ausstellung ist es, dass hierfür Schülerinnen und Schüler der Klasse 9a von Klassenlehrer Philipp Seitz von einem Teamer der Stiftung geschult wurden, durch die Ausstellung zu führen und an verschiedenen Stationen zu erläutern und aufzuklären, für Fragen zur Verfügung zu stehen und eventuell kleinere Diskussionen zu verschiedenen Aspekten der Ausstellung anzuregen. Dazu wurden Neijervan Mahmmud, Maurice Hoffmann, Rüveyda Karipuglu, Valmir Kuroshi und Luca Biereth über mehrere Stunden ausgebildet.              
Die Ausstellung dauert noch bis zum 30. Januar 2020 und befindet sich in der Aula der Friedrich-von-Schiller Gemeinschaftsschule. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger aus Reilingen und Umgebung sind herzlich dazu eingeladen, die Ausstellung zu besuchen. Für eine Führung melden Sie sich bitte im Sekretariat der Schule an.

Weitere Informationen

Veranstaltungen